„Internet-ABC Schule Thüringen“

Eine Reise durchs www-Weltmeer

Eine tolle Entdeckungsreise durch das „www-Weltmeer“ machten die 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a, der Staatlichen Grundschule „Käthe-Kollwitz“ in Nordhausen im April. Die Kinder lernten, im Rahmen des Projektes „Internet-ABC Schule Thüringen“ gemeinsam mit der Medienpädagogin von Radio ENNO, Claudia Ehrhardt, viele neue Dinge rund um das Internet kennen. Sie entdeckten dabei gemeinsam das Internet als Erfahrungs-, Lern- und Kommunikationsraum. Neben vielen Gesprächen, zum Beispiel über die Nutzungsgewohnheiten der Kinder, wurde natürlich auch über Möglichkeiten und Gefahren des Internets gesprochen. Jeden Tag wurde sich einem anderen Schwerpunkt gewidmet und gemeinsam Neues ausprobiert. So wurde besprochen, was alles gebraucht wird, um überhaupt ins Internet gehen zu können und welche Bedeutung alltägliche Begriffe wie Browser haben. Mit Hilfe der Seite des Internet-ABC lernten die Schülerinnen und Schüler außerdem viele attraktive Kinderinternetseiten kennen und Tipps, wie sie den Computer und das Internet für ihren Alltag nutzen können.
Neben dem viertägigen Projekt in der Klasse wurden auch die Lehrer der Schule mit der Seite des Internet-ABC vertraut gemacht und den Eltern an einem Elternabend unter anderem die behandelten Inhalte vorgestellt. Somit wurden auch die Erwachsenen, welche die Kinder tagtäglich umgeben und damit für ihre Kompetenzentwicklung zuständig sind, mit in das Projekt einbezogen und im Bereich „Kinder- und Medien“ fortgebildet.
Am Ende der erfolgreichen Projektwoche nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunde als „www-Weltmeer-Bezwinger“ entgegen. Die Grundschule Ilfeld erhielt außerdem das Siegel „Internet-ABC-Schule Thüringen 2016/17“.
Das Projekt wurde gefördert durch die Thüringer Landesmedienanstalt sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.

Und wieder einmal hat es eine Klasse geschafft, das große weite www-Weltmeer zu bezwingen!
Die mutigen Piratinnen und Piraten der Klasse 4 der Thomas Müntzer Grundschule Klettenberg hatten sich im April auf die Reise begeben und erfolgreich ihr Wochenziel erreicht. Sie haben, wie echte Piraten, einen Schatz bergen können. Dieser konnte auf Grund ihrer neu erlernten Fähig- und Fertigkeiten sowie ihrem bereits vorhandenen Wissen gefunden werden.
Die 14 Schülerinnen und Schüler haben ebenso viele neue Erfahrungen und Entdeckungen im Rahmen des Projektes „Internet-ABC-Schule“ Thüringen machen können. So lernten die Kinder, gemeinsam mit der Medienpädagogin von Radio ENNO, Claudia Ehrhardt, viele neue Dinge rund um das Internet kennen, mit Hilfe der Kinderinternetseite des "Internet-ABC". Sie entdeckten dabei gemeinsam das Internet als Erfahrungs-, Lern- und Kommunikationsraum. Neben vielen Gesprächen, zum Beispiel über die Nutzungsgewohnheiten der Kinder, wurde natürlich auch über Möglichkeiten und Gefahren des Internets gesprochen. Jeden Tag wurde sich einem anderen Schwerpunkt gewidmet und gemeinsam Neues ausprobiert. So wurde besprochen, was alles gebraucht wird, um überhaupt ins Internet gehen zu können und welche Bedeutung alltägliche Begriffe wie beispielsweise Browser haben. Mit Hilfe der Seite des Internet-ABC lernten die Schülerinnen und Schüler außerdem viele attraktive Kinderinternetseiten kennen und Tipps, wie sie den Computer und das Internet für ihren Alltag nutzen können.
Neben dem viertägigen Projekt in der Klasse wurden auch die Lehrer der Schule mit der Seite des Internet-ABC vertraut gemacht und den Eltern an einem Elternabend unter anderem die behandelten Inhalte vorgestellt. Somit wurden auch die Erwachsenen, welche die Kinder tagtäglich umgeben und damit für ihre Kompetenzentwicklung zuständig sind, mit in das Projekt einbezogen und im Bereich „Kinder- und Medien“ fortgebildet.
Am Ende der erfolgreichen Projektwoche nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunde als „www-Weltmeer-Bezwinger“ entgegen. Die Grundschule Ilfeld erhielt außerdem das Siegel „Internet-ABC-Schule Thüringen 2016/17“.
Das Projekt wurde gefördert durch die Thüringer Landesmedienanstalt sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.

In der Woche vom 20. - 24. Februar 2017 bezwangen wieder 24 SchülerInnen einer Thüringer Grundschule das www-Weltmeer. Die TeilnehmerInnen der Friedrich Buschmann Grundschule in Friedrichroda kamen aus allen drei vierten Klassen und agieren in den folgenden Wochen als Informationsagenten für ihre Mitschüler rund um das absolvierte Projekt.
Im Rahmen des Projektes „Internet-ABC-Schule Thüringen“ lernten die Kinder, gemeinsam mit der Medienpädagogin von Radio ENNO, Claudia Ehrhardt, viele neue Dinge rund um das Internet kennen, mit Hilfe der Kinderinternetseite des "Internet-ABC". Sie entdeckten dabei gemeinsam das Internet als Erfahrungs-, Lern- und Kommunikationsraum. Neben vielen Gesprächen, zum Beispiel über die Nutzungsgewohnheiten der Kinder, wurde natürlich auch über Möglichkeiten und Gefahren des Internets gesprochen. Jeden Tag wurde sich einem anderen Schwerpunkt gewidmet und gemeinsam Neues ausprobiert. So wurde besprochen, was alles gebraucht wird, um überhaupt ins Internet gehen zu können und welche Bedeutung alltägliche Begriffe wie Browser haben. Mit Hilfe der Seite des Internet-ABC lernten die Schülerinnen und Schüler außerdem viele attraktive Kinderinternetseiten kennen und Tipps, wie sie den Computer und das Internet für ihren Alltag nutzen können.
Neben dem viertägigen Projekt in der Klasse wurden auch die Lehrer der Schule mit der Seite des Internet-ABC vertraut gemacht und den Eltern an einem Elternabend unter anderem die behandelten Inhalte vorgestellt. Somit wurden auch die Erwachsenen, welche die Kinder tagtäglich umgeben und damit für ihre Kompetenzentwicklung zuständig sind, mit in das Projekt einbezogen und im Bereich „Kinder- und Medien“ fortgebildet.
Am Ende der erfolgreichen Projektwoche nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Urkunde als „www-Weltmeer-Bezwinger“ entgegen. Die Grundschule Ilfeld erhielt außerdem das Siegel „Internet-ABC-Schule Thüringen 2016/17“.
Das Projekt wurde gefördert durch die Thüringer Landesmedienanstalt sowie das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.